Frauen stärken und Einkommen schaffen

Unsere Projekte für Menschenrechte, Bildung und Gesundheit in Burkina Faso

  • saida.de
  • Frauen stärken und Einkommen schaffen

Frauen stärken und Einkommen schaffen

Image
Getreidemühle in Betrieb (Foto: Simone Schwarz)

Die Position von Frauen in Gomboro zu stärken, ist eine wesentliche Voraussetzung für bessere Lebensbedingungen. Um strukturelle Ungleichbehandlung abzubauen, unterstützen wir die Frauen dabei, an Alphabetisierungskursen teilzunehmen und Handwerkskurse zu organisieren.

Die vielen häuslichen Pflichten und die Landwirtschaft lassen ihnen allerdings sehr wenig freie Zeit. Deshalb helfen sich die Frauen gegenseitig etwa bei der Kinderbetreuung, dem Wasserholen oder Feuerholzsammeln, um die Weiterbildung auch nutzen zu können.

Eigenes Einkommen eröffnet Frauen neue Handlungsspielräume und sichert Mitspracherecht in Familie und Gemeinde.

Zum Beispiel lernen die Frauen Seife für die regionalen Märkte herzustellen. Dabei werden ihnen nicht nur die handwerklichen Techniken vermittelt, sondern sie üben auch wirtschaftliches Handeln ein: Material einkaufen, ein Produkt von hoher Qualität herstellen, Preise kalkulieren und die Erzeugnisse schließlich vermarkten. Durch diese selbstorganisierten Aktivitäten erwirtschaften die Frauen ein eigenes Einkommen und erlangen mehr Eigenständigkeit. 

Die Frauen werden nicht mehr ausschließlich in ihrer reproduktiven Rolle wahrgenommen, sondern eröffnen sich Stück für Stück neue Handlungsspielräume. Auf diese Weise können sie Veränderungen in der Familie leichter durchsetzen und erlangen auch Mitspracherecht in der Gemeinde, wenn es um Entscheidungen für die gesamte Bevölkerung geht.

Eine Getreidemühle für wirtschaftliche Eigenständigkeit

Unsere Partnerinnen von ASMED hatten den Wunsch, wirtschaftlich auf eigenen Beinen zu stehen. Sie wollten eigenständig agieren können. Deshalb haben wir sie dabei unterstützt, ein Grundstück zu erwerben. Dank Fördermitteln konnten wir für die Frauen 2016 eine Getreidemühle installieren, die sie seitdem erfolgreich betreiben. Früher mussten die Frauen im Dorf für jede Mahlzeit ihr Mehl mühevoll mit Mörser und Stößel herstellen. Jetzt bringen sie ihr Getreide und Nüsse zu ASMED und lassen es gegen kleines Entgelt mahlen. Durch die Getreidemühle wird der schwere Alltag für viele Frauen etwas leichter und sie verschaffen sich freie Zeit.

Gemeinde Gomboro in Burkina Faso

Über SAIDA International e.V.

Wir setzen uns für die Umsetzung von Frauen- und Kinderrechten in Entwicklungsländern ein. Schwerpunkte unserer konkreten Projektarbeit sind Mädchenbildung, Schutz vor Genitalverstümmelung und Kinderehe, Stärkung von Frauen sowie die Verbesserung der reproduktiven Gesundheit. 

Kontakt

Unser Spendenkonto

Möchten Sie unsere Arbeit unterstützen? 
Unser SPENDENKONTO bei der Ethikbank:

Konto 3 028 313, BLZ 830 944 95 
IBAN DE61 8309 4495 0003 0283 13 

TEILEN HILFT