Leipzig: Gemeinsam für Frauenrechte mit Mina Ahadi, Karolina Trybala u.a. in der VHS

Die weibliche Bevölkerung ist in vielen Gesellschaften von schwerer Gewalt und oftmals systematischer Unterdrückung betroffen. Anlässlich des „Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen" wollen wir auf diese Lage aufmerksam machen und für Solidarität werben.

Was sind die Ursachen für häusliche Gewalt, Ehrverbrechen, Zwangsheirat, Genitalverstümmelung und Schleierzwang? Welche gesellschaftlichen Voraussetzungen braucht es, um diese Gewalt gegen Frauen und Mädchen einzudämmen? Wie lässt sich ein gleichberechtigtes Menschenbild entwickeln? Wie engagieren sich Menschen in ihren Herkunftsländern und was können wir daraus lernen?   

Diesen Fragen widmen wir uns im Gespräch mit Migrantinnen und Fachkräften. Besonders freuen wir uns, dass die bekannte Menschenrechtsaktivistin Mina Ahadi uns an ihren erschütternden Erfahrungen und ihrem eindrucksvollen Engagement teilhaben lässt.

Wir laden Sie ein zu einem Abend mit Vortrag, Podiumsgespräch und Live-Musik

am Freitag, 22. November 2019
von 18:30 bis 21:00 Uhr
in der Aula der VHS Leipzig (Löhrstraße).

Der Eintritt ist frei und für Getränke und Snacks ist gesorgt. Teilen Sie die Einladung auch gern im Bekannten- und Kollegenkreis. Für unsere Planung wäre es wunderbar, wenn Sie sich bis zum 15. November anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir freuen uns auf einen anregenden Abend mit Ihnen!

Infos zum Termin

Datum und Uhrzeit 22.11.2019 - 18:30
Eintritt freier Eintritt
Ort Volkshochschule Leipzig