Aktuelles

In unserem Blog erfahren Sie Aktuelles aus den Projekten und zu unseren Arbeitsfeldern

Lesung mit Günther Lanier: Burkina Fasos Geschichte, Politik und Frauen

Place des Cinéastes, Ouagadougou, 2011 Place des Cinéastes, Ouagadougou, 2011, Foto: Simone Schwarz

2015, 2016 und zuletzt am 2. März 2018: Auch Ouagadougou, die Hauptstadt von Burkina Faso, ist regelmäßig Ziel von Anschlägen, bei denen über 150 Menschen ihr Leben verloren haben. Die frühere französische Kolonie grenzt an die Sahelzone und wird von islamistischen Terrorgruppen als Rückzugsgebiet genutzt. Warum dies sich besonders auf die burkinischen Frauen negativ auswirken könnte, erfahren wir bei einer Lesung und anschließendem Gespräch mit dem Ethnologen und Entwicklungsökonomen Günther Lanier.

Günther Lanier lebt seit vielen Jahren in Ouagadougou und beschreibt in Land der Integren (2017, guernica Verlag, Linz) die Geschichte Burkina Fasos bis in die neoliberale Gegenwart – eine Geschichte der Unterdrückung, aber auch des Aufbegehrens. Frauen stehen im Mittelpunkt dieser Geschichte, denn das Land überlebt dank seiner Frauen, die mehr als 70 Prozent zur Volkswirtschaft beitragen. Statt Dank, ernten Frauen und Mädchen aber oft Gewalt. Eine Folge der Kolonialgeschichte?

Wir laden herzlich ein zu diesem spannenden Abend, den SAIDA in Zusammenarbeit mit dem Institut francais organisiert:

am Mittwoch, 25. April 2018 von 18 bis 19.30 Uhr
im Institut français Leipzig, Thomaskirchhof 20

Land der Integren - hochinteressanter Vortrag zu B...
Staffelstabübergabe für den Frauentag 2018 in Gomb...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 22. März 2019

Über SAIDA International e.V.

Wir setzen uns für die Umsetzung von Frauen- und Kinderrechten in Entwicklungsländern ein. Schwerpunkte unserer konkreten Projektarbeit sind Mädchenbildung, Schutz vor Genitalverstümmelung und Kinderehe, Stärkung von Frauen sowie die Verbesserung der reproduktiven Gesundheit. 

Kontakt

Unser Spendenkonto

Möchten Sie unsere Arbeit unterstützen? 
Unser SPENDENKONTO bei der Ethikbank:

Konto 3 028 313, BLZ 830 944 95 
IBAN DE61 8309 4495 0003 0283 13 

TEILEN HILFT