Aktuelles

In unserem Blog erfahren Sie Aktuelles aus den Projekten und zu unseren Arbeitsfeldern

Ausstellung WENDEMIS WÜRDE in Köln vom 23.10. bis 8.11.

Ausstellung WENDEMIS WÜRDE in Köln vom 23.10. bis 8.11.

Unsere Ausstellung "WENDEMIS WÜRDE - Die Rolle von Mädchenschutz bei der Armutsbekämpfung" ist vom 23. Oktober bis 8. November 2015 in Köln zu sehen. Alle Informationen zum Programm der Ausstellung, Adresse und Öffnungszeiten sind auf einem Flyer zusammengestellt. 

Weiterlesen
  2317 Aufrufe
2317 Aufrufe

Neue Präventionsbroschüre: Mädchen in Deutschland vor Genitalverstümmelung schützen

Neue Präventionsbroschüre: Mädchen in Deutschland vor Genitalverstümmelung schützen

In den Sommermonaten ist die Gefahr für Mädchen in Europa besonders groß, während Urlaubsreisen in die Herkunftsländer der Familie Opfer der Genitalverstümmelung zu werden. Je mehr Menschen zu dieser schwerwiegenden Kinderschutzproblematik sensibilisiert sind, desto größer sind die Chancen auf wirksamen Schutz für gefährdete Mädchen. Wir möchten Sie dabei unterstützen, eine mögliche Gefährdung richtig einzuschätzen und zum sicheren Schutz von Mädchen beizutragen.

Weiterlesen
  2712 Aufrufe
2712 Aufrufe

Mädchenschutzausstellung WENDEMIS WÜRDE in Gymnasium in Niesky

Mädchenschutzausstellung WENDEMIS WÜRDE in Gymnasium in Niesky

Unsere Ausstellung WENDEMIS WÜRDE war vom 13. bis 22. April 2015 zu Gast im Friedrich-Schleiermacher-Gymnasium in Niesky. In Projektstunden konnten wir bei den Jugendlichen Verständnis für entwicklungspolitische Fragen wecken und Reflexion über systematische Gewalt gegen Mädchen anregen. Gemeinsam haben wir herausgearbeitet, welche wichtige Rolle der Schutz von Mädchen vor Genitalverstümmelung bei der Armutsbekämpfung spielen sollte. Schulleiter Dr. Würfel sagte im Vorfeld der Ausstellung: „Diese Gewalt gegen Mädchen ist ein schwerwiegendes Problem. Deshalb möchten wir unsere Schülerinnen und Schüler zu diesem wichtigen Thema sensibilisieren.“

Weiterlesen
  4250 Aufrufe
4250 Aufrufe

Frauen in Gomboro kämpfen für Ende der Genitalverstümmelung

In der Gemeinde Gomboro, mit der SAIDA seit 2011 zusammenarbeitet, haben sich engagierte Frauen bereits vor vielen Jahren zusammengeschlossen, um die Situation von Frauen und Kindern zu verbessern. Bei SAIDA waren wir uns damals sofort einig, dass wir diesen Frauen helfen wollen, ihre Einflussmöglichkeiten auf soziale Entwicklungen in der Gemeinde zu erweitern. 

Um die Frauen zu kompetenten Ansprechpartnerinnen bei der Prävention von Genitalverstümmelung auszubilden, haben die Mitarbeiter der lokalen Gesundheitsstation im Januar für sie ein Seminar gehalten. Geburtshelfer Tissalogo hat den Frauen sein Fachwissen zum Thema und Methoden zur Vermittlung weitergegeben und die Frauen haben ihre aufgefrischten und erweiterten Kenntnisse anlässlich des Weltfrauentags Anfang März bei einer großen Informationsveranstaltung in der Schule angewandt.

Weiterlesen
  2186 Aufrufe
2186 Aufrufe

SAIDA lädt ein zu Film und Gespräch am 11.3. zum Thema Genitalverstümmelung in Deutschland

Im Rahmen unserer Ausstellung WENDEMIS WÜRDE laden wir für morgen Abend herzlich ein zu Film & Gepräch in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt Dresden, Dr. Alexandra-Kathrin Stanislaw- Kemenah. Wir zeigen den Kurzspielfilm "Wenn Bäume Puppen tragen". Mittwoch, 11. März 2015, 18:30 Uhr, Ökumenisches Informationszentrum Dresden (ÖIZ), Kreuzstraße 7, 4.Etage.
Weiterlesen
  4837 Aufrufe
4837 Aufrufe

Ausstellung WENDEMIS WÜRDE vom 2. bis 13.3.2015 im Sozialministerium Dresden

Unsere Ausstellung WENDEMIS WÜRDE ist vom 2.3. bis 13.3.2015 im Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz in Dresden zu sehen. Staatsministerin Petra Köpping eröffnet am Mittwoch, den 4.3.2015 um 10:00 Uhr die Ausstellung mit einem Grußwort. 

 

Weiterlesen
  2567 Aufrufe
2567 Aufrufe

Zurück vom Projektbesuch in Burkina Faso mit guten Nachrichten

Gerade gestern zurück von der Projektbetreuungsreise nach Burkina Faso lässt sich ohne Übertreibung sagen: Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Gomboro ist ein voller Erfolg! 

Das Ambulanzfahrzeug und eine Fahrradflotte für die Gesundheitshelfer wurden eingeweiht. Die Kinderkrankenversicherung für 1.079 Grundschulkinder ist beschlossene Sache und beinhaltet die für unsere Präventionsarbeit zu Genitalverstümmelung so wichtige jährliche Vorsorgeuntersuchung, die nun alle Kinder einschließt - aber auch speziell den Status der Mädchen dokumentiert. Etliche Mädchen wurden in das Patenmädchenprogramm aufgenommen und die Grundsteinlegung für den Schulanbau hat stattgefunden. 

Weiterlesen
  2929 Aufrufe
2929 Aufrufe

Über SAIDA International e.V.

Wir setzen uns für die Umsetzung von Frauen- und Kinderrechten in Entwicklungsländern ein. Schwerpunkte unserer konkreten Projektarbeit sind Mädchenbildung, Schutz vor Genitalverstümmelung und Kinderehe, Stärkung von Frauen sowie die Verbesserung der reproduktiven Gesundheit. 

Kontakt

Unser Spendenkonto

Möchten Sie unsere Arbeit unterstützen? 
Unser SPENDENKONTO bei der Ethikbank:

Konto 3 028 313, BLZ 830 944 95 
IBAN DE61 8309 4495 0003 0283 13 

TEILEN HILFT